EU-Justizminister beraten über Datenschutz-Reform

Die seit Jahren umstrittene Reform der europäischen Datenschutzregeln steht bei einem Treffen der EU-Justizminister in Luxemburg auf der Agenda. Die Minister wollen über zentrale Punkte wie etwa das «Recht auf Vergessen» im Internet beraten. Die neuen Regeln sollen die bestehende Datenschutzrichtlinie aus dem Jahre 1995 ersetzen. EU-Diplomaten erwarten, dass die Überarbeitung erst 2015 steht - wenn überhaupt. Die Reform sieht einen besseren Schutz der Verbraucher und ihrer Daten gegenüber großen Internetkonzernen wie Facebook, Google und Co vor.