EU-Kommissar Avramopoulos: Flüchtlingskrise ohne Türkei nicht lösbar

Vor dem EU-Türkei-Gipfel hat EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos eine vollständige Umsetzung des mit der Regierung in Ankara vereinbarten Aktionsplans zur Flüchtlingskrise angemahnt. «In den letzten Tagen hat die Türkei Griechenland rund 300 illegale Migranten abgenommen - das ist ein sehr gutes Zeichen», sagte Avramopoulos der «Welt». «Sicher ist: Ohne Kooperation mit der Türkei sind wir nicht in der Lage, die Situation effektiv in den Griff zu bekommen.» Die Türkei ist das wichtigste Transitland für Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa.