EU-Kommissar Hill pocht auf rasche Fortschritte bei Kapitalmarktunion

EU-Finanzmarktkommissar Jonathan Hill drückt bei der geplanten Kapitalmarktunion aufs Tempo. Es sei extrem wichtig und dringend, damit zu starten, sagte Hill vor dem Abschluss des Treffens der EU-Finanzminister in Riga. Er rechne mit breiter Unterstützung. Mit der Kapitalmarktunion will die EU Unternehmen neue Geldquellen erschließen und so das Wachstum in Europa ankurbeln. Nach den Worten von Hill handelt es sich zwar um ein langfristiges Projekt, erste Schritte müssten aber sehr früh gegangen werden. Die Kapitalmarktunion soll bis 2019 auf den Weg gebracht werden.