EU-Kommissar will keine «Geisterflughäfen» mehr

Die EU-Kommission hat ihre Pläne bekräftigt, dass Regionalflughäfen in Europa künftig weniger Geld vom Steuerzahler bekommen sollen. «Wir wollen keine Geisterflughäfen mehr», sagte EU-Regionalkommissar Johannes Hahn der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Die EU wolle künftig von jeder Regierung ein Konzept für die Verkehrsplanung des ganzen Landes verlangen. In Deutschland ist vor allem der neue Flughafen Kassel-Calden umstritten. Kritiker bemängeln die Baukosten und eine mangelnde Auslastung.