EU-Kommissarin: Besserer Zugang für Flüchtlinge nötig

Angesichts der Flüchtlingskatastrophe von Lampedusa hat die EU-Kommissarin für humanitäre Hilfe, Kristalina Georgieva, bessere Zugangsmöglichkeiten für Flüchtlinge in die Europäische Union gefordert. Die EU basiere auf Solidarität. Das bedeute, dass man Menschen willkommen heißen müsse, wenn sie Hilfe brauchen. Das sagte Georgieva der Tageszeitung «Die Welt». Nur 155 der mindestens 400 Menschen an Bord des Flüchtlingsschiffes konnten gerettet werden.