EU-Kommission fordert globale Lösungen für Stahlkrise

Angesichts der dramatischen Lage in der Stahlbranche fordert die EU-Kommission weltweite Gegenmaßnahmen.

EU-Kommission fordert globale Lösungen für Stahlkrise
Oliver Berg EU-Kommission fordert globale Lösungen für Stahlkrise

Gemeinsame Anstrengungen seien nötig, um den starken Anstieg von Exporten und die beispiellose Serie an «unfairen» Handelspraktiken in dem Sektor zu überwinden, hieß es aus der EU-Behörde.

An diesem Montag (18. April) treffen sich in Brüssel zahlreiche hochrangige Regierungs- und Wirtschaftsvertreter etwa aus China, Indien und der EU. Auch Repräsentanten der Welthandelsorganisation (WTO) sowie EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström werden erwartet. Die europäische Stahlindustrie leidet unter anderem unter Billig-Konkurrenz aus China.