EU-Kommission gegen Verhandlungsstopp mit Türkei

Trotz der Gewalt gegen friedliche Demonstranten in der Türkei muss die Europäische Union nach Ansicht der EU-Kommission ihre Beitrittsverhandlungen mit Ankara intensivieren. «Wir brauchen nicht weniger Engagement, sondern mehr», sagte der zuständige EU-Kommissar Stefan Füle in Brüssel. Er legte Jahresberichte über die Lage in jenen acht Staaten vor, die an einem Beitritt zur Union interessiert sind. Füle unterstrich vor allem für die sechs Balkan-Länder die Notwendigkeit, auch mehr gegen Korruption und organisiertes Verbrechen zu tun.