EU-Kommission: Griechenland muss Verpflichtungen einhalten

Nach dem Rücktritt des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras erwartet die EU-Kommission von Athen, die Verpflichtungen des neuen Rettungsprogramms einzuhalten. Das teilte eine Sprecherin in Brüssel mit. EU-Diplomaten ergänzten, das neue Paket zur Rettung des Krisenlandes mit einem Umfang bis zu 86 Milliarden Euro sei mit Griechenland abgeschlossen worden und nicht mit Tsipras. Auch eine neue Regierung müsse für eingegangene Reformzusagen geradestehen. Die Vereinbarung für die Hilfen war erst am Mittwoch unterschrieben worden.