EU-Kommission reagiert mit neuer Handelsstrategie auf TTIP-Kritik

Wegen der massiven Proteste gegen das geplante transatlantische Freihandelsabkommen TTIP will die EU-Kommission künftig andere Verhandlungsstrategien anwenden. Die Handelspolitik müsse effizienter und transparenter werden, sagte die zuständige EU-Kommissarin Cecilia Malmström. Die Menschen wollten in Bereichen wie Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung keine Zugeständnisse machen. Konkret sieht die neue EU-Handelsstrategie vor, künftig alle wichtigen Verhandlungstexte öffentlich zu machen.