EU-Kommission will Sepa-Übergangsfrist verlängern

Sepa soll Überweisungen und Kartenzahlungen innerhalb der EU vereinfachen, doch die Umstellung ist nicht leicht. Um ein Chaos ab 1. Februar zu vermeiden, will die EU-Kommission die Übergangsfrist für das neue System bis August verlängern. Unternehmen und Vereine hätten somit mehr Zeit für die Umstellung. Die EU-Finanzminister und das Europaparlament müssen dem Vorschlag noch zustimmen. Für Verbraucher gilt ohnehin eine längere Frist bis 1. Februar 2016. Daran ändert sich nichts.