EU-Minister wollen mehr Transparenz bei Steuer-Deals

Die EU-Finanzminister wollen über den Kampf gegen Steuerflucht und Steuervermeidung beraten. Nach dem Willen der luxemburgischen EU-Ratspräsidentschaft sollen sich die Ressortchefs auf einen Gesetzesvorschlag einigen, wonach sogenannte Steuer-Vorbescheide für Unternehmen untereinander ausgetauscht werden. Ziel ist es, in diesem Bereich für mehr Transparenz zu sorgen. Tax-Rulings waren in die Kritik geraten, da sie es vor allem Großunternehmen ermöglichen, ihre Steuerlast zu drücken. Weiteres Thema des Treffens: die hohen Kosten für die Flüchtlingsaufnahme.