EU-Politiker Brok fordert bessere Zusammenarbeit bei Terrorabwehr

Der CDU-Europapolitiker Elmar Brok hat nach den Anschlägen von Brüssel eine bessere grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Geheimdienste gefordert. «Es muss endlich Schluss sein mit der Geheimniskrämerei der nationalen Geheimdienste und Sicherheitsbehörden in Europa», sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Europäischen Parlaments den «Ruhr Nachrichten». Lediglich fünf EU-Mitglieder geben nach Angaben Broks ihre vollständigen Geheimdienstinformationen an Europol weiter. Deutschland gehöre nicht dazu. «Das ist ein Skandal», sagte Brok.