EU-Staaten einigen sich auf Agrarreform

Die EU-Landwirtschaftsminister haben sich auf die Reform der europäischen Agrarpolitik geeinigt. EU-Diplomaten bestätigten den Kompromiss kurz nach Mitternacht in Luxemburg. Die Reform soll die Landwirtschaft umweltfreundlicher machen und kleine Betriebe stärker fördern. Die Reform bestimmt, wie die EU die Agrarmilliarden bis 2020 ausgibt. Beschlossen ist das Gesetzespaket mit der Einigung der Staaten nicht - das EU-Parlament muss zustimmen. Die Abgeordneten wollten am Nachmittag entscheiden.