EU stemmt sich mit 315-Milliarden-Paket gegen Wirtschaftskrise

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker stellt im Straßburger Europaparlament sein Investitionspaket in Höhe von 315 Milliarden Euro vor. Mit der Finanzierung von Telekommunikations- oder Verkehrsvorhaben will die EU-Behörde die schwächelnde Konjunktur in Europa ankurbeln. Wie am Abend aus EU-Kreisen verlautete, brachte die neue Kommission ihr Vorzeigeprojekt auf den Weg.