EU und China reden im Solarstreit wieder miteinander

Zwei Wochen nach der Verhängung von EU-Strafzöllen auf chinesische Billig-Solarmodule reden Brüssel und Peking wieder miteinander. Experten beider Seiten verhandelten seit Wochenbeginn vertraulich über eine friedliche Beilegung des Handelsstreits, teilte der Sprecher von EU-Handelskommissar Karel De Gucht in Brüssel mit. Die Zölle belasten die Beziehungen zwischen der EU und ihrem wichtigen Partner China erheblich. In Peking berichtet die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua, Regierung und Solar-Unternehmen hielten engen Kontakt mit der EU-Kommission.