EU weitet Jagd auf Schleuserbanden im Mittelmeer aus

Die Europäische Union startet heute die zweite Phase ihres Militäreinsatzes gegen kriminelle Schleuser im Mittelmeer. Nach Angaben der Einsatzführung wird es den beteiligten Soldaten ab sofort möglich sein, außerhalb der libyschen Küstengewässer fahrende Schiffe von Menschenschmugglerbanden zu stoppen und zu durchsuchen. Mutmaßliche Kriminelle müssen dann mit einer Festnahme rechnen. Bislang war der Militäreinsatz auf das Sammeln von Informationen und die Rettung schiffbrüchiger Flüchtlinge begrenzt.