Euro-Gruppe und Griechenland haben Beschlüsse gefasst

Der Schuldenstreit zwischen Griechenland und Euro-Gruppe ist vorerst gelöst: In Brüssel wurden die nächsten Schritte für weitere Finanzhilfen an Athen vereinbart. Konkret soll das aktuelle Hilfsprogramm um vier Monate bis Ende Juni verlängert werden. Bis Montag muss die griechische Regierung dafür aber eine erste Liste mit Reformmaßnahmen präsentieren, die auf den aktuellen Vereinbarungen basieren. Athen hat sich auch verpflichtet, Reformen nicht ohne Absprache mit den «Institutionen» zurückzunehmen.