Euro-Partner akzeptieren Athens Reformliste - Weg für Hilfe frei

Nach wochenlangem Gezerre ist der Weg für die Verlängerung des Hilfsprogramms für Griechenland frei. Die Finanzminister der Euro-Staaten akzeptierten eine von der Regierung in Athen vorgelegte Reformliste als Grundlage für weitere Milliardenkredite. Sie sollen das Land in den kommenden Monaten einmal mehr vor der Staatspleite retten. Allerdings gibt es noch Hürden. Zum einen müssen noch mehrere nationale Parlamente der Verlängerung des Hilfsprogrammes zustimmen. Zum anderen muss Athen bis Ende April seine Reformpläne weiter präzisieren.