Euro-Schwäche schiebt den Dax nach oben

Der schwache Euro hat den deutschen Aktienmarkt angetrieben. Ein schwacher Euro hilft zum einen den deutschen Unternehmen, die ihre Waren außerhalb der Eurozone exportieren.

Zum anderen macht er deutsche Aktien für US-Investoren interessanter. Am Nachmittag gewann der Leitindex Dax 1,31 Prozent auf 11 605,91 Punkte.

Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es um 0,76 Prozent auf 21 416,39 Punkte nach oben. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 0,63 Prozent vor auf 1811,12 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann zur selben Zeit 1,35 Prozent auf 3668,17 Punkte.

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Morgen weiter unter Druck geraten und noch tiefer unter 1,09 US-Dollar gerutscht. Nach leicht enttäuschend ausgefallenen US-Arbeitsmarktdaten erholte sich die Gemeinschaftswährung allerdings wieder etwas, woraufhin die zeitweise kräftigen Gewinne im Dax leicht abbröckelten. Zuletzt wurde der Euro mit 1,0902 US-Dollar gehandelt.