Euro vor EZB-Entscheidungen über 1,12 Dollar

Der Euro hat sich am Donnerstag vor neuen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) kaum bewegt.

Euro vor EZB-Entscheidungen über 1,12 Dollar
Boris Roessler Euro vor EZB-Entscheidungen über 1,12 Dollar

Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1225 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Mittwochabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,1255 Dollar festgesetzt.

Am Donnerstag rückt die Geldpolitik in den Mittelpunkt. Der EZB-Rat wird neue Entscheidungen verkünden. Wesentliche Änderungen am sehr lockeren Kurs werden nicht erwartet.

Dennoch könnte EZB-Präsident Mario Draghi in Erklärungsnot geraten: Es wird erwartet, dass die Notenbank ihre Inflationsprognosen weiter reduziert. Dabei haben die im März gestarteten Anleihekäufe gerade das Ziel, die ungewöhnlich schwache Inflation anzuheben. Das ist bisher, auch wegen anhaltend niedriger Energiepreise, nicht gelungen.