Eurogruppe ringt um Schulden-Lösung für Athen - Konten leeren sich

Die Euro-Finanzminister ringen weiter um eine Lösung der griechischen Schuldenkrise. Vor einem erneuten Treffen heute in Brüssel waren die Erwartungen hoch: Sowohl Griechenlands neue Regierung und Banken als auch die internationalen Geldgeber stehen unter wachsendem Zeitdruck. Ende Februar laufen die bisher vereinbarten Hilfen für das hoch verschuldete Land aus, viele Griechen hoben aus Sorge um die finanzielle Zukunft Milliardenbeträge von ihren Konten ab. Zugleich beharrt das Links-Rechts-Kabinett von Premier Alexis Tsipras auf neuen Verhandlungen über die Sparauflagen.