Eurogruppe und Griechen vor harten Verhandlungen über neue Hilfe

Griechenlands Finanzminister Gianis Varoufakis steht vor harten Verhandlungen mit seinen Kollegen aus der Eurozone. Auf einer Sondersitzung in Brüssel werden sie heute Nachmittag wieder um neue Finanzhilfen für das pleitebedrohte Land ringen. Varoufakis hatte den Antrag gestern an Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem geschickt. In Berlin war der Antrag auf strikte Ablehnung gestoßen. Er sei kein substanzieller Lösungsvorschlag, hieß es im Finanzministerium. Athen beantrage nur eine «Brückenfinanzierung», ohne die Anforderungen des Programms zu erfüllen.