Europa baut neue Trägerrakete

Die europäischen Raumfahrtminister haben in einem großen Schritt für die Zukunft dem Bau einer konkurrenzfähigen neuen Ariane-Trägerrakete zugestimmt. Das wurde auf der Ministersitzung der Europäischen Weltraumorganisation Esa in Luxemburg mitgeteilt. Danach haben sich die Minister auf einen Etat von acht Milliarden Euro für die Gesamtentwicklung der europäischen Trägerraketen in den nächsten zehn Jahren verpflichtet. Die Hälfte davon geht in die Entwicklung der neuen Ariane-6. Außerdem soll auf dem Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana eine neue Startrampe gebaut werden.