Europa-Flut bringt Munich Re Gewinneinbruch

Die Flutkatastrophe in Europa hat beim weltgrößten Rückversicherer Munich Re kräftig am Gewinn gezehrt.

Europa-Flut bringt Munich Re Gewinneinbruch
Tobias Hase Flut nimmt Munich Re überraschend viel Gewinn

Unter dem Strich blieb für die Zeit von April bis Juni ein Überschuss 529 Millionen Euro, gut ein Drittel weniger als ein Jahr zuvor, wie der Dax-Konzern in München mitteilte. Analysten hatten mit einem etwas besseren Abschneiden gerechnet.

Die Munich Re musste im zweiten Quartal mit 605 Millionen Euro ein Drittel mehr für Großschäden ausgeben als ein Jahr zuvor. Größter Schaden war die Hochwasserkatastrophe in Deutschland und Nachbarländern. Sie kostete die Münchner voraussichtlich 230 Millionen Euro. Rund 50 Millionen davon entfallen auf die Erstversicherungstochter Ergo.