Europa-Park investiert 15 Millionen Euro in neue Saison

Der Europa-Park in Rust bei Freiburg - nach eigenen Angaben Deutschlands größter Freizeitpark - investiert gut 15 Millionen Euro in seine diesjährige Saison. Das Geld fließe in neue Angebote und Attraktionen sowie in den Ausbau des Parks, hieß es vom Inhaber. Geplant sei unter anderem der Bau einer neuen Halle für Großveranstaltungen und Fernsehshows. Die Investitionen lägen auf dem Niveau der Vorjahre. In diesem Jahr wird der Europa-Park 40 Jahre alt. Im vergangenen Jahr hatte er mit mehr als fünf Millionen Gästen einen Besucherrekord erzielt.