Europaminister warnt vor nationalen Alleingängen in Flüchtlingskrise

Baden-Württembergs Europaminister Peter Friedrich hat vor nationalen Alleingängen in der Flüchtlingskrise gewarnt. Der EU-Gipfel vor wenigen Tagen - der beim Thema Flüchtlinge ohne greifbare Ergebnisse blieb - habe Europa und Deutschland in dieser angespannten Situation Zeit verschafft. Man müsse jetzt «Nerven behalten» und weiter beharrlich an gemeinsamen europäischen Lösungen arbeiten, sagte der SPD-Politiker der dpa. Dies bedeute, «dass wir die Debatten über nationale Lösungen unterlassen sollten.» Entsprechende Äußerungen seien nicht dienlich.