Europaparlament spricht sich für Verteilung von Flüchtlingen aus

Das Europaparlament fordert die Umsiedlung von weiteren 120 000 Asylsuchenden innerhalb der EU. Die Abgeordneten sprachen sich in Brüssel im Eilverfahren mit großer Mehrheit für einen entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission aus. Die Volksvertretung muss in dieser Frage angehört werden, es entscheiden aber die EU-Staaten. Das Parlament erhöht den Druck auf die Mitgliedsländer zu handeln. Die EU-Innenminister konnten sich noch nicht einigen, wie genau Flüchtlinge verteilt werden sollen.