Europarat-Chef reist nach Kritik an Menschenrechtslage in die Türkei

Nach Kritik an der Menschenrechtslage in der Türkei nach dem Putschversuch reist der Generalsekretär des Europarates kommende Woche nach Ankara. Er werde dort am Mittwoch mit Staatschef Erdogan, dem Außenminister und anderen Regierungsvertretern zusammenkommen. Nach groß angelegten Festnahmen von Militär- und Justizangehörigen sowie Journalisten war die Forderung nach einer Beobachtermission des Europarats laut geworden. Ankara hatte zuvor die Menschenrechtskonvention teilweise ausgesetzt.