Europarat-Kommissar fordert mehr Schutz für Frauen auf der Flucht

Vor dem EU-Türkei-Gipfel zur Flüchtlingskrise hat der Menschenrechtskommissar des Europarats mehr Schutz für geflüchtete Frauen und Mädchen gefordert. «Weibliche Migration ist kein neues Phänomen, aber sie nimmt zu, wie auch die Verwundbarkeit weiblicher Flüchtlinge und Migrantinnen durch Menschenhandel, Ausbeutung, Diskriminierung und Missbrauch», warnte Nils Muižnieks. Erstmals seit Beginn der Flüchtlingskrise in Europa seien mehr Frauen und Kinder unterwegs als erwachsene Männer.