Europaratsversammlung fordert Neuvergabe der Fußball-WM an Katar 2022

Die parlamentarische Versammlung des Europarates hat angesichts massiver Korruptionsvorwürfe ein neues FIFA-Verfahren für die Vergabe der Fußball-WM 2022 an Katar gefordert. Abgeordnete aus der Schweiz versuchten vergeblich, den Bericht an den zuständigen Ausschuss zurückzuverweisen. Eine Mehrheit der Abgeordneten aus den 47 Europaratsländern stimmte für die Entschließung. Katar wurde darin wegen der katastrophalen Arbeitsbedingungen scharf kritisiert. Bindend ist der Beschluss nicht.