Europäische Zentralbank führt Frauenquote ein

Die Europäische Zentralbank führt eine Frauenquote ein. Der Anteil von Frauen in Spitzenpositionen soll verdoppelt werden. «Wir wollen bis Ende 2019 im mittleren Management 35 Prozent und im oberen Management 28 Prozent qualifizierte Frauen haben», sagte EZB-Direktor Jörg Asmussen der «Süddeutschen Zeitung». Das EZB-Direktorium fasste demnach einen entsprechenden Beschluss. Nach diesem Bericht liegt der Anteil von Frauen auf diesen Führungsebenen der Notenbank bei 17 Prozent und 14 Prozent.