Euroschwäche verhilft Dax zu Gewinn

Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag in einem insgesamt ruhigen Handel von einem schwachen Euro profitiert. Der Dax baute sein Plus aus der vergangenen Woche mit einem Zugewinn von 0,36 Prozent auf 10 322,87 Punkte weiter aus.

Euroschwäche verhilft Dax zu Gewinn
Fredrik Von Erichsen Euroschwäche verhilft Dax zu Gewinn

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor am Montag 0,06 Prozent auf 20 798,39 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax kam mit plus 0,04 Prozent auf 1690,97 Punkte kaum vom Fleck, während der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 um 0,27 Prozent vorrückte.

Während die erfreulich ausgefallenen Daten zum Wirtschaftsvertrauen der EU-Kommission im Mai kaum Impulse brachten, half Händlern zufolge der schwache Euro. Die Aussicht auf bald steigende Leitzinsen in den USA hatte dem US-Dollar am Freitag Rückenwind verliehen und so den Euro unter Druck gebracht.

Ausgelöst hatte diese Entwicklung US-Notenbankchefin Janet Yellen mit den Worten, dass die US-Wirtschaft allmählich besser laufe und eine Zinsanhebung in den kommenden Monaten wohl angemessen wäre. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs nun auf 1,1139 (Freitag: 1,1168) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8978 (0,8954) Euro.