Ex-FIFA-Anti-Korruptionsexperte rechnet mit Anklage gegen Blatter

Der frühere FIFA-Anti-Korruptionsexperte Mark Pieth hat sich für strafrechtliche Ermittlungen gegen den noch amtierenden Weltverbands-Präsidenten Joseph Blatter ausgesprochen. «Blatter muss sich gegen eine Anklage wegen Veruntreuung verteidigen», sagte der Schweizer Rechtsprofessor in Zürich. Dort geben US-Justizministerin Loretta Lynch und der Schweizer Bundesanwalt Michael Lauber eine gemeinsame Pressekonferenz, um über den Stand der Ermittlungen in der Korruptionsaffäre des Fußball-Weltverbandes FIFA zu informieren.