Ex-Formel-1-Pilot Wilson stirbt nach Rennunfall

Der Rennfahrer Justin Wilson ist tot. Er starb im Alter von 37 Jahren im Krankenhaus an der Kopfverletzung, die er sich bei einem IndyCar-Rennen zugezogen hatte, wie die Veranstalter der Motorsportserie mitteilten. Der frühere Formel-1-Pilot war am Sonntag auf dem Kurs in Long Pond im US-Bundesstaat Pennsylvania von einem Trümmerteil getroffen worden. Er lag zuletzt im Koma. Der Brite absolvierte 2003 für Jaguar und Minardi eine Saison in der Formel 1. Er hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.