Ex-Freundin angezündet - 54-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt

Ein 54-Jähriger, der seine frühere Lebensgefährtin mit Benzin übergossen und angezündet hatte, ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Ulm sprach den Mann des Mordes schuldig. Die Frau habe sterben müssen, weil sie den 54-Jährigen verlassen hatte, sagte der Vorsitzende Richter. Der Verurteilte habe die Trennung nach wenigen Monaten Beziehung nicht akzeptieren können. Daher habe er den Plan gefasst, seine 46 Jahre alte Ex-Freundin zu töten.