Ex-Pop-Prinzessin Britney bringt achtes Album heraus

Einst war sie die süße, unschuldige Pop-Prinzessin, heute ist sie eine «Pop-Legende». Als solche bewirbt zumindest die Plattenfirma Britney Spears und ihr neues Album.

Ex-Pop-Prinzessin Britney bringt achtes Album heraus
Ex-Pop-Prinzessin Britney bringt achtes Album heraus

Kurz vor ihrem 32. Geburtstag am 2. Dezember hat Spears ihre neue Platte herausgebracht. Der Titel «Britney Jean» erinnert an Michael Jackson und seinen Klassiker «Billy Jean» - eine musikalische Aussage ist das aber nicht. Es ist einfach ihr Name. Britney Jean Spears heißt der Popstar mit vollem Namen.

«Das Album heißt so, weil ich den Fans etwas Persönliches geben wollte», sagte die Sängerin nach Angaben ihrer Plattenfirma. «Meine Familie und alle meine Freunde nennen mich so und ich will, dass sie auch ein Teil davon sind. Auf dem Plattencover sind viele Schwarz-Weiß-Fotos von mir, meine Lieblings-Sachen und Gedichte, die ich geschrieben habe. Jede Menge persönliche Dinge.» Auch an den neuen Liedern hat sie mitgeschrieben - an jedem einzelnen. Das ist ein Novum.

«Bei den letzten Alben habe ich immer nur an ein paar Songs mitgeschrieben.» In einem Brief an ihre Fans erklärte sie kürzlich: «Ich hab in den letzten Jahren viel durchgemacht und das hat mich inspiriert, thematisch etwas tiefer zu gehen und Songs zu schreiben, zu denen jeder einen Bezug hat.»

Dass sie viel durchgemacht hat, davon konnte jeder lesen, der wollte, es konnte jeder sehen. Ihr öffentlicher Absturz, Drogeneskapaden, Scheidungskrieg und das legendäre Rasieren einer Glatze inklusive, endete in der Entmündigung der zweifachen Mutter. Auch wenn Spears in diesem Jahr mit ihrem Rauswurf aus der Jury der Casting-Show X-Factor und einer weiteren zerbrochenen Beziehung nicht nur freudvolle Schlagzeilen machte, scheint das Schlimmste überstanden. Ihr Album «Femme Fatale», das 2011 auf den Markt kam, wurde von vielen Kritikern gefeiert und erreichte Platz eins der US-Charts.

An diesen Erfolg will die Sängerin anknüpfen - mit einer eigenen Show in Las Vegas, die im Dezember startet, und natürlich auch mit «Britney Jean», Studioalbum Nummer acht, für das sie mit Musikern wie Sia Furler, William Orbit und will.I.am zusammengearbeitet hat. Herausgekommen ist eine Platte mit den Hitsingles «Work B**ch» und «Perfume», mit Songs von melodischen Pop-Balladen bis hin zu tanzbarem, manchmal psychedelisch angehauchten Clubsound. Für den Song «Chillin' With You», der musikalisch an ihre Anfänge und Hits wie «I'm Not A Girl» erinnert, hat sie ihre kleine Schwester Jamie Lynn ins Boot geholt.

An die Adresse ihrer Fans schrieb der Popstar: «Ich möchte die verschiedenen Seiten der Britney Spears zeigen. Ich bin eine Performerin. Ich bin eine Mutter. Ich bin lustig. Ich bin deine Freundin! Ich bin Britney Jean.»