Experten präsentieren Analysen zum Tod der Pottwale in der Nordsee

Experten wollen heute in Tönning in Schleswig-Holstein ihre Analysen zum Tod von 13 Pottwalen an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste vorstellen. In den vergangenen Wochen hatten Wissenschaftler der Tierärztlichen Hochschule Hannover, des Kieler Geomar Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung und der Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer die Kadaver zerlegt und untersucht. Seit Anfang des Jahres waren 30 Jungwale in der südlichen Nordsee verendet, auch in Niedersachsen, den Niederlanden, in Großbritannien und in Frankreich.