Expertengremium zu Lehren aus Flugzeugabsturz

Experten der deutschen Luftfahrtbranche wollen über weitere Konsequenzen aus dem Absturz der Germanwings-Maschine beraten. Eine neu eingerichtete Arbeitsgruppe soll nach Ostern starten und unter anderem über mögliche Veränderungen der Regeln zur festen Verriegelung der Cockpittüren sprechen. Das kündigte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt in Berlin an. Innenminister Thomas de Maizière brachte eine Ausweispflicht für Passagiere auf innereuropäischen Flügen ins Gespräch.