Expo in Mailand offiziell eröffnet

Begleitet von Protesten und Bauarbeiten bis zur letzten Minute ist die Weltausstellung Expo in Mailand offiziell eröffnet worden. «Viele haben nicht daran geglaubt, aber jetzt ist es Realität», sagte Italiens Regierungschef Matteo Renzi bei der Eröffnungsfeier am Freitag.

Expo in Mailand offiziell eröffnet
Annette Reuther Expo in Mailand offiziell eröffnet

«Wir haben nun sechs Monate Zeit, um zu gewinnen.» Papst Franziskus erinnerte in seiner Video-Botschaft an die hungernden Menschen in aller Welt. «Lassen Sie diese Expo zu einer Gelegenheit für einen Mentalitätswechsel werden», forderte er.

Zuvor hatte die Ausstellung am Vormittag pünktlich ihre Türen geöffnet. Einige Expo-Gegner protestierten vor dem Gelände, die befürchteten gewalttätigen Demonstrationen blieben jedoch zunächst aus. Zu Beginn der Eröffnungsfeier gab es eine Schweigeminute für die Opfer des Erdbebens in Nepal, das sich auch mit einem Pavillon beteiligt. Die Expo steht unter dem Motto Ernährung und Energie, bis Ende Oktober werden 20 Millionen Besucher in Mailand erwartet.