Extremisten zerstören Wahlurnen im Kosovo

Serbische Extremisten haben bei der Kommunalwahl im Kosovo mehrere Wahlurnen zerstört und damit die Abstimmung unterbrochen. Maskierte Serben seien in mehrere Wahllokale in der Stadt Mitrovica eingedrungen, hätten wartende Wähler verprügelt und dann die Wahlurnen demoliert, meldeten alle großen Zeitungen. Der serbische Vizeregierungschef Aleksandar Vucic habe von der internationalen Gemeinschaft die Erlaubnis verlangt, dass serbische Polizisten die Lage vor Ort klärten, hieß es in den Medienberichten weiter.