EZB-Aussagen treiben Dax hoch

Die Hoffnung auf eine noch stärkere Geldflut der Europäischen Zentralbank hat den Dax zeitweise über die Marke von 10 500 Punkten getrieben.

Rückenwind lieferten zudem der von den EZB-Aussagen zugleich geschwächte Euro, da er heimischen Firmen den Export erleichtert, und die sehr positive Stimmung an den US-Börsen. Der deutsche Leitindex beendete den Handel schließlich mit einem Plus von 2,48 Prozent auf 10 491,97 Punkten und damit auf dem höchsten Stand seit dem 19. August.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax gewann 2,01 Prozent auf 20 389,47 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 0,78 Prozent auf 1785,41 Punkte vor.