EZB bleibt im Krisenmodus: Leitzins verharrt auf Rekordtief

Die Europäische Zentralbank hält unvermindert an ihrer lockeren Geldpolitik zur Krisenbekämpfung fest. Wie erwartet beschloss der EZB-Rat, den Leitzins im Euroraum auf dem Rekordtief von 0,25 Prozent zu belassen, teilte die Notenbank in Frankfurt mit. Niedrige Zinsen verbilligen tendenziell Kredite und Investitionen und kurbeln so die Wirtschaft an. Das stärkt auch den Preisauftrieb. Die EZB sieht Preisstabilität bei einer Jahresteuerung von knapp zwei Prozent.