EZB kauft in drei Tagen Anleihen im Wert von fast 10 Milliarden Euro

Die Europäische Zentralbank hat ihr breitangelegtes Kaufprogramm von Anleihen im Kampf gegen eine flaue Konjunktur und eine zu niedrige Inflation zügig gestartet. In den ersten drei Tagen nach dem Start des Kaufprogramms am Montag habe die Notenbank Wertpapiere im Wert von 9,8 Milliarden Euro am Markt erworben, sagte EZB-Direktor Benoît Cœuré auf einer Diskussionsveranstaltung in Paris. Die Laufzeit der seit Montag gekauften Papiere habe im Schnitt bei neun Jahren gelegen.