EZB: Konjunkturerholung im Euroraum setzt sich fort

Die Wirtschaft im Euroraum wird sich nach Überzeugung der Europäischen Zentralbank weiter erholen. Über die kurze Frist hinaus dürften die zuletzt vom EZB-Rat eingeleiteten geldpolitischen Maßnahmen, der niedrige Ölpreis und die Abwertung des Euro dazu beitragen, dass die Erholung an Breite gewinne, schreibt die Notenbank in ihrem in Frankfurt veröffentlichten Wirtschaftsbericht. Positive Daten lieferte das einstige Krisenland Spanien: Die viertgrößte Volkswirtschaft der Eurozone ist im ersten Quartal um 0,9 Prozent im Vergleich zum Vorquartal gewachsen.