EZB lässt Dax nach oben schießen

Als Reaktion auf die expansivere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) ist der Dax am Donnerstag weiter nach oben geschossen.

EZB lässt Dax nach oben schießen
Fredrik Von Erichsen EZB lässt Dax nach oben schießen

Der deutsche Leitindex nahm die Marke von 10 000 Punkten wieder ins Visier. Kurzzeitig war er nur noch rund 10 Punkte davon entfernt. Zuletzt gewann der Dax 2,61 Prozent auf 9977 Punkte.

Die EZB hat überraschend ihren Leitzins gesenkt und weitet das Anleihenkaufprogramm auf monatlich 80 Milliarden Euro ab April aus. ««Money for nothing» lautet das neue Motto der EZB», sagte Chefvolkswirt Thomas Gitzel von der VP Bank in Vaduz.

EZB-Präsident Mario Draghi wolle den niedrigen Inflationsraten den Garaus machen und packe die geldpolitische Eisenkeule aus. Damit bewegt sich die Notenbank aus Sicht von Gitzel aber auf dünnem Eis. Bankenverbände äußerten mittlerweile öffentlich ihren Unmut und viele Bürger seien verunsichert. «Vertrauensbildende Maßnahmen sehen jedenfalls anders aus», so Gitzel.

Diesmal habe Draghi die hohen Erwartungen mehr als erfüllt, sagte ein Händler. Zuvor habe an der Börse noch Angst vor einer neuen Enttäuschung geherrscht, nachdem der EZB-Präsident die hohen Markterwartungen im Dezember noch verfehlt hatte.