EZB-Plan für Anleihenkäufe treibt Dax auf das nächste Rekordhoch

Die Ankündigung von Anleihenkäufen im Wert von Hunderten Milliarden Euro durch die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Dax auf das nächste Rekordhoch getrieben.

Der deutsche Leitindex stieg bis auf 10 399,67 Punkte. Zuletzt stand der Dax mit 0,35 Prozent im Plus bei 10334,79 Punkten. Dabei schwankte er stark und lag zwischenzeitlich auch im Minus.

«Die Finanzmärkte gaben und geben sich mit Hingabe der Geldillusion hin - mehr Geld soll auch mehr helfen», sagte Chefvolkswirt Stefan Bielmeier von der DZ Bank. Die realwirtschaftlichen Effekte für Wachstum und Inflation dürften aber sehr überschaubar bleiben. Was der Euroraum wirklich brauche, seien nicht noch weitere Programme der EZB, sondern Reformen in Wirtschaft und Politik.

Die Notenbank wird Anleihen im Volumen von monatlich 60 Milliarden Euro kaufen, das Programm soll bis zum September 2016 laufen. Das billige Geld der Notenbanken treibt seit Jahren die Aktienmärkte an.