EZB wird mit kleiner Feier eröffnet - Gegenproteste erwartet

Begleitet von massiven Protesten eröffnet die Europäische Zentralbank heute ihren neuen Hauptsitz in Frankfurt. Die Polizei rechnet mit mindestens 10 000 Demonstranten gegen die EU-Krisenpolitik und befürchtet gewalttätige Ausschreitungen. Der EZB-Neubau am Main ist seit Tagen wie eine Festung gesichert. Das kapitalismus- und bankenkritische Blockupy-Bündnis hatte angekündigt, die Feier mit Blockaden und Aktionen des zivilen Ungehorsams verhindern zu wollen.