Fabius zum Leiter der UN-Klimagespräche gewählt

Mit der Wahl von Frankreichs Außenminister Laurent Fabius zum Konferenzleiter hat die Klimakonferenz der Vereinten Nationen begonnen. Knapp zwei Wochen lang wollen Vertreter aus 195 Staaten über Treibhausgase und Erderwärmung verhandeln. Zuvor waren unter strengen Sicherheitsvorkehrungen rund 150 Staats- und Regierungschefs in Le Bourget bei Paris eingetroffen. Ein Weltklimavertrag soll den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase verringern und die Erderwärmung bis zum Jahr 2100 unter zwei Grad halten.