Facebook-Hetze gegen Flüchtlinge: Berlinerin erhält Bewährungsstrafe

Eine Berlinerin ist wegen Hetze gegen Flüchtlinge auf Facebook zu fünf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Die 29-Jährige habe sich der Volksverhetzung schuldig gemacht, befand ein Amtsgericht. Angesichts der Zunahme von Hassäußerungen im Internet sei zur Abschreckung der Allgemeinheit die Verhängung einer kurzen Freiheitsstrafe «unerlässlich», erklärte die Richterin. Die bis dahin nicht vorbestrafte Frau habe «gegen Teile der Bevölkerung zum Hass aufgestachelt» sowie zu Gewalt und Willkür aufgefordert, so die Anklage.