Facebook statt Website: «New York Times» umgeht Serverprobleme

Offenbar Serverprobleme haben die Webseite der «New York Times» am Mittwoch abstürzen lassen und die Zeitung gezwungen, Artikel vorübergehend nur auf Facebook zu veröffentlichen. Berichte über mögliche Hacker-Angriffe bestätigte die Zeitung nicht, sondern nannte in einer Mitteilung im Kurznachrichtendienst Twitter «interne Probleme» als Grund für den Ausfall.

Später stellte die «New York Times» auf ihrer Internetseite klar: «Der Ausfall trat innerhalb von Sekunden eines geplanten Wartungsupdates auf, von dem wir glauben, dass es der Grund war. Wir arbeiten an der vollständigen Wiederherstellung des Dienstes».

Die Internetseite, die zu den beliebtesten Nachrichtenseiten der USA gehört, war nach etwa anderthalb Stunden wieder erreichbar.